Tumornachsorge

Tumornachsorge Prostatakrebs München

TUMORNACHSORGE PROSTATAKREBS MÜNCHEN

Die Praxis hat sich schon immer schwerpunktmäßig mit der Tumorbehandlung und -nachsorge beschäftigt. Dr. Graf von Stauffenberg ist onkologisch ermächtigter Arzt der KVB. Prof. Treiber besitzt die Anerkennung zur "Medikamentösen Tumortherapie".

Tumorstadium, Lebensalter, Beschwerdebild bestimmen die Tumornachsorge bei urologischen Tumorerkrankungen (Prostata, Harnblase, Niere, Hoden). Da es keinen "Einheitspatienten" gibt, muss jede Tumorbehandlung und - nachsorge individuell durchgeführt werden.

Urologische Tumore sind häufig sehr gut heilbar. Patient und Arzt dürfen sich daher meistens mit Optimismus den

Kontrollnotwendigkeiten (Röntgen, Schall, Blut, Blasenspiegelung) stellen.
Diese Grundsituation ist dem Patienten verständlich und angemessen zu vermitteln.

Blasenspülungen mit Zellgiften (Cytostatica) oder Bakterienkulturen (BCG) können das Wiederentstehen neuer Harnblasentumore verhindern.

In seltenen Fällen kann der Tumor nicht saniert werden. Häufig tritt bei den Patienten keine Lebenszeitverkürzung ein. Es kann sich jedoch die Notwendigkeit lindernder Maßnahmen (z.B. Hormontherapie und Schmerztherapie bei Prostatageschwülsten) ergeben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen